Ferien in Sicht - die Kinder stehen Kopf!

... doch davor wurde noch geschwommen,

 

... gewandert,

... Gottesdienst gefeiert,

...gespielt und natürlich gesportelt.

Waldtag in Imst

 

Letzte Woche verbrachten die 2. Klassen des Bezirkes einen tollen Tag in Hochimst. Eingeladen von der Bezirksforstinspektion, wurden wir durch interessante Stationen über den Wald geführt.

Die Kinder erfuhren Wissenswertes über die Funktionen des Waldes, über Altersbestimmung von Bäumen. Die Kinder durften gemeinsam mit dem Waldaufseher einen Baum anbohren, um das Alter zu bestimmen. Zwischendurch wurden die Kinder mit Würstchen und Saft verköstigt. Hier vielen Dank an die Stadtgemeinde Imst!

Zum Abschluss wurde den Kindern das Schutzwaldmärchen von einer tollen Schauspielgruppe vorgeführt. Darin waren ein Zirbenzwerg, der Tannengeist und die Waldfee verzaubert. Die Kinder mussten sie durch ihre Mithilfe - Mitsingen - erlösen.

Es war ein sehr gelungener Vormittag, der den Kindern sehr gefiel.

Juhu - geschafft! - Radfahrprüfung 2018

Abschlussfahrt nach Innsbruck

Das alljährliche Highlight für die 4. Klasse war auch heuer wieder die Fahrt nach Innsbruck. Bei traumhaftem Sommerwetter betätigten wir uns zuerst handwerklich auf der Erlebniswelt Baustelle beim Wifi Innsbruck. Anschließend brachte uns unser Herr Direktor mit dem Bus in die Altstadt, wo wir die "Schwarzen Mander" und die Hofkirche bestaunten. Auch vom Ausblick aus dem Stadtturm waren alle überwältigt. Mit Burgern und Chicken Nuggets gestärkt, bewunderten die Schüler das Rundgemälde im Bergiselmuseum. Anschließend traten wir zwar etwas müde, aber gut gelaunt die Heimreise an.

"Schüler lernen ihre Bezirkshauptstadt Imst kennen"

Dabei handelt es sich jedes Jahr um eine ganz tolle Aktion, die vom Tourismusverband unterstützt wird und die wirklich bestens organisiert ist.

Die Kinder der dritten Klassen bekommen jeweils kurze, kindgerechte Führungen durch die Bezirkshauptmannschaft, das Museum im Ballhaus und das Fasnachtsmuseum. Besondere Highlights sind natürlich die Fahrten mit dem Bummelbär, die Abseilaktion in der Kletterhalle und das Mittagessen im Glenthof.

Dinah Weber

Erstkommunion 2018

www.schulprojekt-ghana.at

Die Kinder der dritten Klasse bastelten für eine Hilfsaktion kleine "Sorgenteiler", die sie um eine Spende von mindestens 2€ "verkauften". Der Erlös wurde für die Schule in Ghana gespendet, die vor einigen Jahren durch das Engagement von Alexandra Gundolf aus Wenns aufgebaut werden konnte.

(Dinah Weber)

 

Die Kinder konnten bisher über 400€ spenden.

 

Vielen Dank an alle Spender!

 

 

Bei einem Besuch in der dritten und vierten Klasse erzählte Alexandra uns persönlich, wie es zu der Verbindung mit dem Dorf Oduguan kam und warum sie es sich zur Aufgabe gemacht hat, dort vor Ort zu helfen.

Auch die Viertklassler starteten daraufhin einen Spendenaufruf aus aktuellem Anlass, da vor kurzem ein Sturm das Dach der Schule zerstört hatte.

 

ASVÖ-Leichtathletik-Grand-Prix im Gurgltalstadion

Spiel, Spaß, Sport:

...und sie laufen und laufen und laufen....

Die stolzen Sieger:

Gewinner des Raika-Malwettbewerbs

Herzlichen Glückwunsch!

Lesenacht der dritten Klasse

Die Kinder der dritten Klasse packten am Dienstag, dem 8. Mai, ihre Siebensachen und zogen aus, um die Schule auch des Nachts unsicher zu machen. Eine Lesenacht  -  oder war es doch ein geheimes Trainingslager für den Leichtathletik-Grand-Prix am nächsten Tag? Denn dort konnten sie trotz wenig Schlaf mit beachtlichen Leistungen punkten.

 

Die Lesenacht startete mit der Eroberung des Turnsaals, Abendessen im Klassenraum und einem Lesespaziergang durchs Unterdorf. Zu späterer Stunde gab es noch eine Leserallye durch das Schulgebäude und natürlich eine Gutenachtgeschichte.

 

Vielen Dank an die Mütter, die uns beim Abendessen und Frühstück unterstützt haben: Sieglinde, Maria, Sibylle, Karin und Sonja.

 

(Dinah Weber, 3. Klasse)

 

 

 

 

 

Primary meets Secondary - Die 4. Klasse zu Besuch in der NMS

Bereits zum wiederholten Male folgten die Schüler der 4. Klasse der Einladung der NMS Wenns, um an einer Englischstunde aktiv teilzunehmen. Eingeteilt in drei Gruppen, konnten sie Einblicke in den Englischunterricht in der Sekundarstufe 1 gewinnen. Danke an die E-Lehrer der NMS für ihre Bereitschaft und Organisation.

Kurt Larcher und Güni Noggler - Tiroler Kulturservice (4. Klasse)

Zwei qualitiativ hochwertige Veranstaltungen des Tiroler Kulturservice wurden von den   Schülern der 4. Klasse besucht.

Bei Güni Noggler gewannen die Kinder Einblicke in eine Autorenkarriere - von der VS bis zum Erwachsenenalter. Noggler las nicht aus seinen Werken vor sondern motivierte die Schüler, selber ein Märchen zu verfassen. Unter professioneller Anleitung und dank guter Tipps gelang ihnen dies bestens.

 

Musikalisch verwöhnt wurden die Viertklassler vom Gitarristen Kurt Larcher. Dieser präsentierte in seiner Einheit die Gitarre und überraschte die Kinder mit tollen Werken aus verschiedenen Epochen. Auch die E - Gitarre kam an die Reihe und löste bei den Zuhörern erwartungsgemäß große Begeisterung aus.

Fotos folgen

 

Struppina - Tiroler Kuturservice (1. + 2. Klasse)

Sissi Sterntaler nahm uns mit auf eine spannende Abenteuerreise in den Wald, wo zwei Koboldsippen wohnen, die Strohsternler und die Brachtbartler. In beiden Sippen gibt es ein schwarzes Schaf, nämlich Borstl Brachtbart und Struppina Strohstern. Um dieses Ärgernis aus der Welt zu schaffen, sollen die zwei verheiratet werden. Da Borstl aber keine nackte Braut heiraten will, ist guter Rat teuer. Da können nur die Jahreszeitenfeen helfen.

 

Am Ende der Reise durften sich die Kinder noch mit Haselnussküchlein und Waldbeersaft stärken. Es war eine lustige, kurzweilige Stunde mit zwei kompetenten Vortragenden.

 

Bläserklasse - die Zweite

Auch in diesem Schuljahr bietet die VS Wenns in Zusammenarbeit mit der LMS Wenns und der örtliche Musikkapelle  interessierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, im Rahmen einer Bläserklasse erste Erfahrungen im Spielen auf einem Blasinstrument zu gewinnen.

 

Unter der Leitung von Musikschulleiter Norbert Sailer treffen sich die interessierten Schüler aus der 3. und 4. Klasse jeden Dienstag in der 5. Stunde, um gemeinsam zu musizieren. Heuer besteht das Orchester aus 3 Querflöten, 2 Klarinetten, 1 Oboe, 1 Trompete, 1 Posaune und 1 Waldhorn.

 

Das erste Konzert im vollen Mehrzwecksaal in Wenns war jedenfalls ein voller Erfolg. Gemeinsam mit den Bläserklassen aus St. Leonhard und Karres sowie dem Jugendblasorchester der LMS Pitztal, konnte erstmals Bühnenluft geschnuppert werden.

Fotos folgen!

 

Percussion mit Fabian Kluckner

Fabian Kluckner begann die Stunde mit einer eindrucksvollen Vorführung seines Könnens an der kleinen Trommel. Die Kinder lauschten gespannt und waren von der fast akrobatisch anmutenden Darbietung begeistert.

 

Die folgenden Erklärungen waren sehr anspruchsvoll und theoretisch, doch die Kinder bemühten sich um gute Mitarbeit. Da auch jedes Kind selbst die Trommel ausprobierten durfte, waren sie aktiv eingebunden.

 

Die abschließende Bodypercussion begeisterte uns alle sehr und hätte gerne länger dauern dürfen.

 

So war es alles in allem eine interessante und lehrreiche Stunde.

 

Winterspaßtag der Volksschule

Am 8. Februar ließen alle Kinder und Lehrer das Semester mit einem sportlichen Wintertag beim Piller Fischteich ausklingen.

Wie jedes Jahr wurden wir dabei von Simone und Willi Hairer bestens mit warmem Tee und Würsteln bewirtet und durften Rodel und Schlittschuhe ausleihen. Vielen herzlichen Dank an die beiden!

Alles in allem war es ein wunderbarer Vormittag, obwohl die Sonne erst gegen Mittag zaghaft durch die Wolken blinzelte.

21 Inspektoren an der VS Wenns ausgemustert

Auch die Schüler der 4. Klasse absolvierten eine Ausbildung zu "Kinderpolizisten" - siehe Bericht unten

Tag der offenen Tür in der NMS Pitztal

Auch heuer folgten die Schüler der 4. Klasse der Einladung der NMS Pitztal zum Tag der offenen Tür. Eingeteilt in 4 Gruppen konnten die Kinder verschiedene Unterrichtsblöcke besuchen. Dazu wurden wir von den engagierten Buddys zu den einzelnen Stationen begleitet. Dort gewährten uns  Schüler und Lehrer Einblicke in den Unterrichtsalltag der NMS. In der Küche wurden zuerst köstliche Spieße und Muffins zubereitet und mit Genuss verzehrt. In der Bücherei erzählten uns zwei Schülerinnen eine Bildgeschichte mit Computerunterstützung. Im Anschluss bastelten sie gemeinsam mit den VS Kindern ein lustiges Lesezeichen. Die spektakulären Versuche im Physikraum hinterließen wohl einen bleibenden Eindruck. Beim anschließenden Besuch im Turnsaal wurde noch an diversen Geräten geturnt und geklettert. Der Abschluss im Werkraum machte unseren Schülern besonders großen Spaß. Hier konnten sie in verschiedenen Aktionen ihr handwerkliches Wissen und Geschick beweisen.

 

Die NMS Pitztal präsentierte sich als innovative und moderne Schule, in der unsere Viertklässler im nächsten Schuljahr wohl bestens aufgehoben sein werden.

(Perkhofer Chr.)

 

 

Die dritte 3. Klasse reist in das Jahr 3333

Besuch von Gérard Albertini verheißt Spiel, Spaß und Spannung - dieses Jahr unter dem Titel "Vampire": In der Vampirdisco wurde zunächst wild getanzt, dann begaben wir uns alle mittels Zeittunnel ins Jahr 3333, wo die nähere Bekanntschaft mit zwei englischen Vampiren gemacht wurde, in der "Bildungsanstalt für Jungvampire" fleißig gelernt wurde und im Wald Kinder erschreckt und Beeren gesammelt  wurden.

Zu guter Letzt  wurde sogar über Vor- und Nachteile der Unsterblichkeit philosophiert.

In den zwei Stunden wurde es nie langweilig, da wirklich alle Kinder und Lehrerinnen während des gesamten Stücks aktiv eingebunden waren.

Vielen Dank für dieses tolle Erlebnis, das sicher noch lang nachwirkt.

(Dinah Weber)

Bewegung macht Spaß

Im Rahmen des Projekts "Schule bewegt gestalten" des ASKÖ Tirols kommen alle Klassen unserer Schule achtmal in den Genuss einer besonderen Turnstunde.

Beim ersten Besuch spielte Trainer Julian mit den Kindern Hockey in Turnierform.

Wir sind bereits auf die nächsten Stunden gespannt!

(Dinah Weber)

Kinderpolizei

Frau Revierinspektorin Daniela Schöpf von der Polizeiinspektion Wenns besuchte am Mittwoch die 3. Klasse und bildete die Schülerinnen und Schüler in zwei lehrreichen Unterrichtsstunden zu Kinderpolizisten aus: Zuerst wurde gemeinsam erarbeitet und gelernt, anschließend musste jeder eine theoretische Prüfung ablegen. Da alle mit Bravour bestanden haben, bekam jedes Kind eine Urkunde, einen Dienstausweis und einige Geschenke.

(Dinah Weber)

Weihnachtsfeier im Stamserhaus

Am Freitag feierten wir mit der dritten Klasse eine Weihnachtsfeier im Stamserhaus.

Als Gäste hatten wir die Familien eingeladen. Es kamen Eltern, Großeltern, Tanten und kleine Geschwister.

Zuerst war Zeit, um mit dem Besuch die Krippen im Museum anzuschauen.

Nach einer viertel Stunde trafen wir uns alle in der Stube.

Dort sangen wir Kinder ein Lied und lasen die Weihnachtsgeschichte vor.

Marina spielte Klarinette, Theresa Flöte und Michael, Paul und Rene musizierten auf der Ziehorgel.

Sieglinde erzählte uns die Weihnachtsgeschichte auf Englisch, da sie Englischlehrerin ist.

Zum Abschluss gab es Punsch, Kaffee, unsere selbstgebackenen Kekse und Cakepops von Maria.

Es war eine schöne Feier!

 

(Text: Kinder der 3. Klasse/DW)

 

Advent, Advent....

Um die Vorweihnachtszeit als besondere, stille Zeit zu erfahren, begannen wir jede Schulwoche mit einer gemeinsamen Besinnung im Turnsaal, der sich auch gerne die Kindergartenkinder, die bereits so früh anwesend waren, anschlossen. Die Kinder der vierten Klasse lasen die Geschichte von Varenka, begleitet mit Orff-Instrumenten, vor. Außerdem wurde gemeinsam gesungen und gebetet.

Gegen 9 Uhr morgens begaben sich täglich jeweils zwei Drittklassler in den Kindergarten, um die Adventgeschichte "Jonathan auf dem Weg nach Bethlehem" vorzulesen.Als Dank spielten die Kindergartenkinder uns zum Abschluss ihr eingeübtes Hirtenspiel vor.

Der alljährliche Museumsbesuch mit Krippenschauen stand auch in diesem Jahr wieder auf dem Programm, ebenso wie die Rorate mit anschließendem Frühstück.

Begeistert zeigten sich die Kinder auch von den selbst gebastelten Krippen der Schüler unserer NMS, die wir im Rahmen einer Ausstellung bewundern durften.

Als Abschluss am letzten Schultag erwartete die Kinder dann ein weihnachtlicher Aktionstag.

 

(Dinah Weber)

Vorlesetag

Nach zweiwöchigem Rätselraten über die Frage, was denn nun am 16. November in der Schule los ist, gab es am Donnerstag dann endlich die Auflösung – der 2. Tiroler Vorlesetag.

 

Die Lehrer hatten sich zuvor schon eine Geschichte zum Vorlesen ausgesucht und so konnten die Kinder nacheinander 3 Lesungen besuchen. Vom spannenden Mondflug der Olchikinder war genauso zu hören, wie von wilden Erfindungen oder vom Kampf Kater gegen Weihnachtsbaum. Auf alle Fälle war es für Zuhörer und Vorleser ein kurzweiliger Vormittag.

 

Kasperls Kürbisfest

 

Am 18. Oktober wurden die Kinder der 1. und 2. Klasse, ebenso die Kinder der beiden Kindergärten vom Kath. Familienverband und der Bücherei der NMS zu einem Kasperltheater eingeladen.

 

Alle 1000 Jahre nur kommt aus einem Kürbis eine Kürbisprinzessin hervor. Als Kasperl für seine Großmutter den Kürbis schneiden will, entdeckt er einen goldenen Schal darin: Tatsächlich ist die Kürbisprinzessin in seinem Kürbis! Diese ist auf der Suche nach dem Kürbisprinzen. Aber auch Zauberer Silberhaar hat schon davon in seiner Silberkugel gelesen und entführt kurzerhand die Prinzessin in seinen Keller. Nach einigem Hin und Her kann die Kürbisprinzessin gerettet werden und findet ihren Kürbisprinzen.

 

Vielen Dank an die großartige schauspielerische Leistung von Frau Julia Schumacher-Fritz und ihrem Bunten Puppenkarussell.

Die Kinder waren so begeistert von dieser Geschichte, sie halfen tatkräftig bei der Suche nach der Prinzessin mit und werden den Kasperl und die Kürbisprinzessin so schnell nicht wieder vergessen.

(M.Sch.)

 

 

Schulbeginn 2017/18

In diesem Jahr wurden die Erstklassler und ihre Eltern mit einem Gottesdienst und einer anschließenden Feier im Turnsaal in Empfang genommen.

Dort spielten unsere "Großen" das Theaterstück vom "Löwen, der nicht schreiben konnte", es dann aber doch lernt, da es ja gar nicht so schwer ist.

Zum Abschluss gab es einen wohlverdienten  Applaus für die schauspielerische und musikalische Darbietung der Viertklassler.