Abschlusswandertag

Das Schuljahr neigt sich dem Ende entgegen und beim Wortgottesdienst unter freiem Himmel bei der Kapelle in Matzlewald  wurde auf das vergangene Jahr zurückgeschaut: Was war besonders toll, was war weniger schön? Blumen und Steine, die während der Wanderung gesammelt wurden, dienten dafür als Symbole. Und da "Gottes guter Segen wie ein großes Zelt ist", durften die Kinder singend unter einem Zeltdach hindurchziehen, das von den Lehrern gehalten wurde.

(Dinah Weber)

Besuch im Pitzpark

Das herrliche Sommerwetter machte einen Besuch im Pitzpark möglich. Obwohl das Wasser noch etwas frisch war, hatten die Kinder sichtlich Spaß-man muss ja schließlich nicht immer nur schwimmen! Auch Fußballplatz, Planschbecken, Spielplatz, Slackline und vor allem der Kiosk wurden unsicher gemacht!

(K. Sch.)

Radfahrprüfung 4a und 4b

In der letzten Juniwoche war es so weit. Die beiden vierten Klassen hatten ihre Radfahrprüfung in Eggenstall. Zuvor konnten sie noch zwei Übungsrunden fahren, um die Strecke kennen zu lernen.

Alle 28 Schüler schafften die praktische Prüfung und die meisten konnten die Führerscheine schon am gleichen Tag entgegen nehmen.

Alles Gute an alle und viel Spaß beim Fahren auf der Straße!

Abschluss-Ausflug der 4b

Wir lernen unsere Bezirkshauptstadt kennen

Dass unsere Bezirkshauptstadt mehr zu bieten hat als Industriezone und FMZ, stellten die Schüler 3. Klasse im Rahmen einer Exkursion nach Imst fest. Nach einer Führung durch die BH wurde uns im Museum Ballhaus die geschichtliche Entwicklung der Stadt näher gebracht. Im Fasnachtshaus erkannten die Schüler viele Figuren, die auch in unserer Fasnacht vorkommen. Mit dem Bummelzug gings anschließend zum Kletterzentrum, wo sich besonders mutige Schüler aus 12 m abseilen ließen.

 

Dank bester Organisation ein toller und informativer Tag - herzlichen Dank an den TVB Imst, den Referenten und dem Koordinator Dir. Schneider Martin von der VS Imst Oberstadt!!

(P.Chr.)

 

 

Haustiere an unserer Schule

 Da sich in der 4b zwei Mädchen sehr engagiert haben und ein tolles Referat über Katzen vorbereitet haben, entschieden wir Lehrer der 4b uns kurzfristig, diese Tiere auch in die Schule einzuladen. Julia und Lena verrieten uns Wissenswertes über Abstammung, Körperbau, Rassen, Haltung, Pflege und Nahrung. Dabei hatten sie sehr viel Material und Bilder ausgedruckt und ein super Plakat gestaltet. Lena brachte dazu auch ihre eigene Katze mit, die allerdings sehr scheu war und sich nicht von allen anfassen ließ.

 

Eine Woche später bekamen wir wieder von drei Mädchen ein Referat über Hamster und Meerschweinchen vorgestellt. Sie erzählten Interessantes über Abstammung, Rassen, Körperbau, Haltung und Pflege. Dazu brachte Barbara wieder ihren Hamster mit. Diesen konnten die Kinder dann auch anfassen und genauer betrachten.

Vielen Dank an die Kinder!

(M.Sch.)

Bienentag in der 3. Klasse

Bereits zum wiederholten Mal besuchte uns der Imker Meinrad Neuner. Der kurzweilige Vortrag und die Ausführungen des Spezialisten ließen diesen Vormittag im Nu vergehen und die Schüler erfuhren so viel Interessantes über diese faszinierenden Tiere. Herzlichen Dank an Meinrad für seinen Einsatz und seine Bereitschaft, uns die Bienenwelt näher zu bringen.

(P.Chr.)

 

Konzert unserer Flöten- und Bläsergruppe

Im Rahmen eines Kurzkonzertes präsentierten die Kinder der beiden Bläsergruppen das Gelernte. Das Auditorium war begeistert und honorierte die Leistungen der Schüler, die während des ganzen Jahres fleißig probten und übten.

(P.Chr.)

Unterricht auf Renes Bauernhof

Wieder einmal stand für eine Klasse unserer Schule ein Besuch auf dem Bauernhof der Familie Scheiber in Pirchach auf dem Programm. Das freut natürlich nicht nur die Kinder, sondern auch die Lehrerin, da dank der Bemühungen von Silvia und Johannes Scheiber der Vormittag wirklich immer sehr lehrreich für alle ist. Da werden Tiere besucht, die Milchzentrifuge wird bedient, frische Produkte werden verkostet, Bauernhofgeräte wie Mähtrac und Heukran werden vorgeführt und sogar eine Runde Ponyreiten darf zum Abschluss nicht fehlen.

Dieser Tag wird allen sehr angenehm in Erinnerung bleiben, unter anderem weil wir auf dem Hinweg auch noch auf eine Stärkung bei Jakobs Mutter Sibylle Auer eingeladen waren.

 

Herzlichen Dank an Familie Scheiber und Sibylle Auer!

(Dinah Weber)

Besuch im Naturparkhaus

Am 31. Mai 2017 wollten wir einen Ausflug in das Piller Moor unternehmen. Leider war das Wetter sehr schlecht. Deshalb gingen wir in das Naturparkhaus, sodass wir im Trockenen waren.

Von Astrid und Erika erfuhren wir viel über die Erdkröte.

Als das Wetter besser wurde, gingen wir hinaus und bauten in Gruppen vier Häuser für unsere Spielzeugkröten, die wir Rex, Schnuffi, Froschi und Fröschchen tauften.

Das Hausbauen und die vielen Spiele zum Leben der Erdkröte haben uns sehr gut gefallen. So war das schlechte Wetter für uns sogar von Vorteil!

(Text: Kinder der 2. Klasse)

Entdeckungsreise zum Piller Moor

So einige Geheimnisse birgt das Piller Moor, oberhalb der Fraktion Piller. Diese zu entdecken war Aufgabe unserer Kinder im Rahmen einer Exkursion, durchgeführt von zwei kompetenten Guides des Naturparks Kaunergrat. Neben fleischfressenden Pflanzen suchten die Kinder der 3. Klasse in so manchem unheimlichen Tümpel nach diversen bekannten und unbekannten Insekten, Käfern, Schmetterlingen und Spinnen.

(P.Chr.)

Erstkommunion am 25. Mai 2017

Ihre Heilige Erstkommunion feierten in diesem Jahr 15 Kinder mit einer feierlichen Messe, die von Mitschülern und Lehrern musikalisch gestaltet wurde: Die dritte Klasse sang kindgemäße, fröhliche Lieder, unterstützt von einigen Viertklasslern mit Orffinstrumenten und Flöten.

Im Anschluss gab es bei herrlichem Sonnenschein auf dem neugestalteten Kirchplatz eine Agape, die von den Eltern der letztjährigen Erstkommunikanten ausgeschenkt wurde. 

(Dinah Weber)

Innsbruckfahrt 4a und 4b

 

An einem sonnigen Tag im Mai starteten wir schon recht früh mit dem Reisebus nach Innsbruck. Zuerst führte uns die Fahrt durch die einzelnen Dörfer bis Telfs. Dort fuhren wir zuerst in Richtung Leutasch, um den wunderschönen Blick ins Inntal und auf das Mieminger Plateau zu erleben.

Anschließend führte uns "Busfahrer Thomas" über den Zirler Berg nach Zirl und weiter auf den Berg Isel. Dort bestaunten wir das Riesenrundgemälde rund um die 3. Schlacht des Andreas Hofer und seiner Anhänger gegen die Franzosen. Die Kinder waren von den Darstellungen sehr beeindruckt.

Weiter führte uns der Weg zum Andreas Hofer-Denkmal auf der anderen Seite.

 

Im Anschluss daran machten wir eine ausgedehnte Esspause im Hofgarten.

Gestärkt und voller Elan schauten wir uns dann die Altstadt mit dem goldenen Dachl, die Annasäule und den Stadtturm an. Auch die Schwarzen Mander in der Hofkirche waren interessant zum Ansehen.

 

Mit ein wenig Verspätung kamen wir zum Mittagessen beim McDonalds. War selbstverständlich auch ein Highlight. Leider war es nachher auch schon wieder an der Zeit, den Heimweg anzutreten.

 

Auf jeden Fall war dieser Tagesausflug aufregend und bleibt den Kindern sicher noch lange in Erinnerung.

Brass Selection - 5 Freunde

Dass die 5 Freunde der Formation "Brass Selection" für musikalische Qualität bürgen, ist in Wenns allgemein bekannt. Am Donnerstag  stellten sie dann sogar ihre schauspielerischen Qualitäten unter Beweis: Die Vorstellung der verschiedenen Blechblasinstrumente mit typischen Musikstücken war in eine gespielte Geschichte über die fünf Freunde eingebettet. 

Als die Kinder zum Tanzen, Klatschen und Stampfen aufgefordert wurden, war die Stimmung perfekt.

(Dinah Weber)

 

                                    

Mozartensemble Luzern präsentierte "die Klassiker"

Die Klassiker - so wurde ein Projekt des Tiroler Kulturservice tituliert - und die 3.- und 4. Klässler waren gespannt, wer damit wohl gemeint sei. Tatsächlich wurden uns die wohl größten klassischen Komponisten Mozart, Haydn und Beethoven vorgestellt. Das Mozartensemble Luzern in Form eines Sängers/Schauspielers der alten Schule in Begleitung eines virtuosen Pianisten erzählte uns in charmanter Art und Weise viel über das Leben und Wirken dieser Komponisten. Mit hervorragend gespielten und gesungenen "Klassikern" wurde den Kindern Klassische Musik näher gebracht. Auch das Mitwirken einzelner Schüler und sogar der Lehrer trug zur allgemeinen Erheiterung bei.

(P.Chr.)

Chemie ist toll!

Chemie ist toll - das soll den Kindern auf Initiative des VCÖ (Verband der österreichischen ChemielehrerInnen) bereits in der Volksschule vermittelt werden.

Nachdem sich drei Lehrerinnen bei einer naturwissenschaftlichen Fortbildung in chemische Experimente einweisen haben lassen, bekam die Schule dafür 10 komplett ausgestattete Experimentalsets für die Hand der Kinder geschenkt.

Diese werden in nächster Zeit verstärkt zum Einsatz kommen und so die Kinder für naturwissenschaftliche Fächer begeistern.

Nice to meet you - Freut mich, dich kennenzulernen

Englisch übt auf die Kinder immer wieder eine große Faszination aus, es ist einfach "cool". So lauschten sie ganz andächtig der Vorlesung der Autorin Verena Wolf aus ihrem Kinderbuch "Nice to meet you, Robin", das ganz nebenbei englische Redewendungen vermittelt.

Bei den englischen Liedern, die ebenfalls im Buch zu finden sind, waren sie mit vollem Körpereinsatz dabei: Fly like a bird, jump like a frog, stomp like an elephant  - da macht Lernen Spaß.

Fasching

Die meisten Kinder ließen den Fasching am Dienstag noch einmal mit tollen Kostümen und närrischem Treiben ausklingen.

Außerirdische, Prinzessinnen, Cowboys, Hunde, Katzen, Zwerge, Fußballer, Mickymäuse, Skelette, Flamencotänzerinnen, Vampire, Polizisten, Indianer und was es sonst noch alles gab stellten sich sogar in der Stunde beim Tennislehrer Thomas sehr gelehrig an.

Zur Stärkung gab es für alle Kinder Donuts, wobei die Lehrerinnen eigentlich mehr auf gesunde Jause bedacht sind, wie an ihren Kostümen unschwer zu erkennen war ; -)

Trommeln mit Markus Holzer vom TKS

In dieser Unterrichtseinheit konnten die Schüler der 3. Klasse einmal nach Herzenslust trommeln. Ausgestattet mit verschiedenen Handtrommeln wurden einfache Rhythmen in Verbindung mit indischen Sprechsilben erlernt. Auch das freie Tanzen nach wilden Trommelrhythmen machte den Kindern sichtlich Spaß.

(P.Chr.)

Easy Grimm

Franz Kaslatter vom TKS bescherte der ersten Klasse eine etwas andere Märchenstunde.

"Der Froschkönig" und "Vom Fischer und seiner Frau" wurden kindgerecht und mit wenigen, aber eindrucksvollen Requisiten erzählt. Ein mitgebrachtes Faltblatt als Hilfe beim Nacherzählen des Märchens "Vom Fischer und seiner Frau" war eine gelungene Belohnung für das angestrengte Zuhören und Mitmachen.

K.Sch.

 

Fasnacht

Am Mittwoch, den 8. Februar hat uns unser Schulwart Ewald einige Larven der Wenner Fasnacht vorgestellt. Wir durften die Larven aufsetzen und ein Kind spielte uns sogar den Marsch der Hexenmusik.

Zum Schluss sangen wir noch alle gemeinsam das Wenner Fasnachtslied.

Teepause im Orient

 

Am Freitag, den 3. Februar besuchte Herr Martin Jung vom Tiroler Kulturservice die Klasse 4b. Er erzählte von seiner Reise in den Orient, die ihn über 6 Monate von Istanbul über Kirgistan, Pakistan, Iran und die Seidenstraße bis nach China führte. Was bei den Kindern sehr angekommen ist, war die Gastfreundschaft in all diesen Ländern. Vor allem erstaunt waren wir alle über die Armut in diesen Ländern und dass sie trotzdem so offen und herzlich sind. Seine Erzählungen unterlegte Herr Jung mit eindruckvollen Fotos.

Ein Reisebericht von Herrn Jung ist auch in Buchform erschienen.

Danke für diese interessante Präsentation der Reise!

 

Musik, Musik, Musik

Da an unserer Schule bekanntermaßen gern gesungen und musiziert wird, war es geradezu eine Pflicht, dass wir uns mit vier Klassen zum "Fest der Stimmen" in Imst anmeldeten.

Der Vormittag stand für 700 Kinder und ihre Begleiter ganz im Zeichen der Musik -

von A wie Auftritt bis Z wie Zuhören:

A - Auftritt und Applaus

B - Bodypercussion -Workshop

C - Chorsingen

E - einsingen

F - Flötenensemble

G - Guten-Morgen-Kanon der 3. Klasse

K - Kanon singen

L - Linedance-Workshop

P - Party-Cha-Cha der 2. Klasse

S - Swing (4a und 4b) und Siyahamba (Schulchor)

Z - zuhören

und wahrscheinlich wird jedes Kind noch viel mehr zu erzählen wissen und noch lang an diesen erlebnisreichen Tag denken. Denn schließlich hat man nicht alle Tage die Gelegenheit, auf einer professionellen Bühne vor rund 350 Zuhörern aufzutreten (Aus organisatorischen Gründen besuchten die anderen 350 Kinder in der Zwischenzeit zuerst die Workshops, dann fand ein Wechsel der Gruppen statt.

 

Konzert der Bläserklasse im Mehrzwecksaal

Sozusagen als Support - Act, also als Vorgruppe für das Jugendblasorchester der LMS Pitztal, fungierte die Bläserklasse der VS Wenns. Vor dem zahlreich erschienenen Publikum präsentierten unsere Schüler insgesamt 4 kurze Stücke, die im 1. Semester erlernt wurden. Die  10 Kinder der 4a Klasse waren mit voller Begeisterung dabei und so ist zu hoffen, dass für manchen mit diesem Auftritt vielleicht sogar der Grundstein für eine "Bläserkarriere" geschaffen wurde.

Das erfolgreiche Projekt "Bläserklasse" wird im zweiten Semester fortgesetzt und voraussichtlich mit einem Konzert am Ende dieses Schuljahres abgeschlossen.

(P.Chr.)

Winterspaßtag Fischteich Piller

Ausgerüstet mit Rodeln, Bobs, Rutschtellern und Eislaufschuhen fuhren wir mit dem Bus nach Fuchsmoos. Von dort aus marschierten wir ein kurzes Stück bis zum Fischteich. Dann hatten wir viel Zeit um im Schnee zu toben. Es machte sehr viel Spaß und alles verlief unfallfrei. Zur Stärkung gab es Tee und Würstel. Danke nochmals für die nette Bewirtung an Simone und Willi.

Schaut euch doch die Fotos an, dann seht ihr, wie toll der Tag war!

R.St., Fotos: K.Sch.

Weihnachtsfeier

Für die Weihnachtsfeier im Turnsaal hatten sich die Klassen verschiedenste Beiträge überlegt. Es gab eine Klanggeschichte, ein Schattentheater, eine Geschichte über die Bedeutung des Adventskranzes, ein Theaterstück mit Stabfiguren und ein weihnachtliches Gedicht.

Wir wünschen euch allen ein besinnliches Weihnachtsfest!

K.Sch.

Die Weihnachtsgeschichte als Schattenspiel

Der Beamte des Kaisers überbringt den Befehl, sich zur Volkszählung in die Stadt der Geburt zu begeben.

Maria und Josef machen sich auf den beschwerlichen Weg.

Beim ersten Gasthaus werden sie von einem unfreundlichen Wirt abgewiesen.

Der nächste Wirt ist schon freundlicher, doch erst der dritte Wirt kann ihnen eine Herberge in seinem Stall anbieten.

Auf dem Feld wird den Hirten von einem Engel die frohe Botschaft überbracht.

Sie machen sich auf zum Stall und finden das Jesuskind.

2. Klasse

Adventbesinnung und Rorate

Wie jedes Jahr treffen wir uns auch heuer wieder einmal pro Woche zur Adventbesinnung im Turnsaal.

Wir singen Advent- und Weihnachtslieder, schön begleitet von der Flötengruppe. Unsere Religionslehrerin Hedi Kotter liest Geschichten vor, die auch ein wenig zum Nachdenken anregen.

Für uns ist es schon eine schöne Tradition, uns so auf Weihnachten einzustimmen.

Auch die Roratemesse in der letzten Schulwoche vor Weihnachten wird schon seit Jahren von den Volksschülern gestaltet. Danach gibt es für die Kinder in den Klassen immer ein Frühstück als Belohnung fürs frühe Aufstehen. Danke den Elternvertreterinnen für die Mühe!

K.Sch.

Erster Tiroler Vorlesetag

Am ersten Tiroler Vorlesetag wurde auch an der Volksschule Wenns fleißig vorgelesen.

Direktor Gernot Gabl lud die 4. Klassen zu einer Lesung in die NMS ein.

Maria Perkhofer, Rosi Wierer und Dietmar Röck lasen den Kindern der 1., 2. und 3. Klasse vor.

K.Sch.

Bauernhof zum Anfassen

Gerne waren wir auch heuer wieder bei der Aktion "Landwirtschaft zum Anfassen" (Veranstaltung der Landwirtschaftskammer) dabei. Die erste Klasse durfte echte Bauernhofluft "schnuppern".  

Andrea Lechleitner und Michaela Gundolf erzählten uns Wissenswertes über Korn und Obst.

Anschließend ging es gemeinsam weiter zum "Sendler" (Biohof Sendler, Fam. Röck), wo uns Bauer Andreas durch seinen Stall führte. Wir durften Eier sammeln, das Pony streicheln und auch die verschiedenen Rinderrassen aus der Nähe anschauen.

Anschließend gab es noch eine schmackhafte Jause mit Produkten vom Bauernhof und als Geschenk ein Joghurt zum Mitnehmen.

Danke an Andrea, Michaela und Andreas für den tollen Vormittag!

K.Sch.

Blaskapelle "VS Wenns - Kids"

Auch in diesem Jahr haben unsere Schüler wieder die Möglichkeit, sich mit einem Blasinstrument intensiv zu beschäftigen. Im Rahmen der unverbindlichen Übung "Bläserklasse" unterrichten Musiklehrer der LMS Pitztal in Zusammenarbeit mit dem Klassenlehrer der 3. Klasse, Perkhofer Christian, jeweils eine Wochenstunde in lockerer Atmosphäre, abseits von Schulnoten und Tests. Dabei versuchen wir natürlich, das Interesse am Erlernen eines Instrumentes zu wecken - erwiesenermaßen steigert die Beschäftigung mit Musik ja die Konzentrationsfähigkeit und kognitive Entwicklung der Kinder.

(P.Chr.)

 

Juhu, endlich wieder Schule

... dachten sich wohl die meisten Schüler und sicher alle Lehrer, als wir am Mittwoch gut gelaunt mit einem fröhlichen Eröffnungsgottesdienst ins neue Schuljahr starteten. Bereits in der letzten Ferienwoche waren die Schüler der beiden 4. Klassen mit den beiden Lehrerinnen Partl Michaela und Schranz Martina schon sehr fleißig und probten ein Theaterstück samt musikalischer Begleitung für unsere neuen "Ersteler". Mit "Willi und der Weckertraum" wurden die Eltern und Schüler herzlich begrüßt und so verlief der erste Schultag recht ungezwungen und locker.

(P.Chr.)

Wandertag

Das angenehme Spätsommerwetter machte es möglich, bereits in der ersten Schulwoche einen Wandertag einzuplanen.

Wir hatten viel Spaß bei der Erkundung unserer näheren Umgebung :-)

K.Sch.