Naturparktage 2019

Wir sind auf dem besten Weg "Naturparkschule" zu werden:

Die erste und zweite Klasse beschäftigte sich am Dienstag mit dem Thema "Kröten". Wegen des schlechten Wetters mussten einige Stationen ins Naturparkhaus verlegt werden. Draußen machten wir mit unseren Naturparkguides Astrid und Gitti eine kleine Krötenwanderung durch den Wald und bauten phantasievolle Behausungen für Spielzeugkröten.

Die dritte Klasse forschte bei trockenem Wetter im Klausboden unter fachkundiger Anleitung von Astrid und Rebecca zum Thema "Wasser":

Ausgestattet mit Bechern, Sieben und Pinseln machten sich die Kinder in Kleingruppen auf die Suche nach Eintagsfliegenlarven und anderen Wasserbewohnern. Alle ihre Funde konnten die Kinder anschließend unter dem Mikroskop beobachten.

Zum Schluss erkundete die vierte Klasse bei tollem Wetter mit Gitti und Astrid das Piller Moor. Die Kinder erfuhren viel über die Entstehung und die Fauna und Flora eines Moores. Vorsichtig wurden Tiere eingefangen und mit Lupen genau betrachtet.

 

Ein besonderes Dankeschön an das gesamte Team vom Naturpark Kaunergrat und Natopia für die interessanten Projekttage in der Natur und die Gemeinde Wenns, die sowohl die Buskosten als auch die Teilnahmegebühr übernommen hat.

 

Das Tiroler Kulturservice auf Besuch

Die Schüler der 4. Klasse durften in dieser Woche an zwei hochwertigen Veranstaltungen des Tiroler Kulturservice teilnehmen. Beim Papierschöpfen konnten sie ihre handwerklichen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Unter der fachlichen Anleitung von Frau Claudia Grothues wurde wunderschönes Büttenpapier hergestellt.

 

In einer unterhaltsamen Dichterlesung stellte Frau Mag. Sabine F. Weinberger ihr Buch "Flügellos" vor. Eine Schmetterlingsprinzessin erlebte darin viele Abenteuer und die Schüler horchten der Autorin gespannt zu. Darüber hinaus erfuhren sie viel Interessantes über die Entstehung eines Buches.

Raika-Malwettbewerb

Die stolzen Gewinner mit ihren Siegerbildern:

Ostern erleben

....konnten die Kinder der ersten Klasse bereits am Donnerstag vor den Ferien bei Familie Maaß in Auders:

Sie durften Ostereier färben und einen Osterhasen backen. Außerdem wurden wir großzügig mit Würstel und Saft bewirtet.

Vielen, vielen Dank an Verena und Stefan Maaß für diesen außergewöhnlichen Vormittag.

Unsere Gemeinde

 

Am Mittwoch, den 13. März besuchten die Schüler der 3. Klasse das Gemeindeamt.

Da sie heuer über den Winter fleißig Wissenswertes über unsere Gemeinde gelernt hatten, machten wir eine kleine Exkursion. Der Weg führte uns vorbei am Kriegerdenkmal, Platzhaus, Stamserhaus, an der Alten Volksschule bis hin zum Gemeindeamt, wo uns Bürgermeister Walter Schöpf schon erwartete. Nach einer kleinen Vorstellungsrunde, gingen wir gemeinsam ins Sitzungszimmer, wo uns Walter einiges über unsere Heimatgemeinde erzählte. Die Schüler konnten auch Fragen stellen, die sie gleich beantwortet bekamen. Im Anschluss machten wir eine kleine Führung durch das Gemeindeamt und die Kinder lernten die Angestellten (Förster, Standesbeamter, Bausachverständiger, Sekretärinnen) kennen. Ganz fasziniert waren die Buben und Mädchen, dass im PC der Gemeinde all ihre Namen und die Namen der Familienmitglieder erfasst sind. Auch die Safes mit ihren dicken Panzertüren, in denen wichtige Papiere aufgehoben werden, wurden genau unter die Lupe genommen. Leider verging diese Stunde viel zu schnell und wir mussten uns wieder auf den Rückweg machen.

 

Vielen Dank an Bürgermeister Walter Schöpf und alle Angestellten für die freundliche Aufnahme und die interessante Führung!

 

Die Earfs mit Martina Kreiner

Am Mittwoch, 20. Feber, besuchte Frau Martina Kreiner vom Tiroler Kulturservice die 3. Klasse.

Sie stellte uns ihre bunten Earfs vor. Earf kommt von Fear, also Angst. Diese emotionalen Freunde der Kinder hat sie selbst erfunden, damit Kinder mit ihren Ängsten, Sorgen, Hoffnungen, Freuden und anderen Emotionen in ihrem Leben besser klar kommen.

In der Geschichte ging es um die beiden Freunde Zoe und Joshua, die in der Wüste merkwürdige und unerwartete Dinge entdecken. In einem uralten, dicken Baum verbirgt sich das Leben der Earfs. Diese lernen sie kennen und dieses Treffen verändert ihr Leben für immer!

Toll für die Kinder war auch der Earf-song, den wir gemeinsam einlernten.

Es war eine schöne, spannende Reise in eine Fantasiewelt der Gefühle!

Winterspaß am Piller Fischteich

Bei unserem traditionellen "Winterspaßtag" war wieder für jeden Geschmack etwas dabei: Man konnte bei angenehmen Temperaturen rodeln, eislaufen, Rutschteller und Bob fahren, spazieren gehen, Jause essen und sogar unter der fachkundigen Anleitung des Polizisten Andi Partl mit der Lawinensonde nach einem versteckten LVS-Gerät suchen. Vielen Dank an Andi, dass er sich dafür Zeit genommen hat.

Ein besonderes Dankeschön geht auch an Simone und Willi Hairer vom Fischteich, die uns jedes Jahr bestens bewirten und Eislaufschuhe, Rodel, Bobs und Eishockeyschläger gratis zur Verfügung stellen.

Auf den Spuren der Aborigenes

Fremde Klänge empfingen die Schüler der 4. Klasse am ersten Tag nach den Weihnachtsferien. Gregor de Lorenzo, ein absoluter Profi auf dem Didgeridoo, brachte seinen Zuhörern dieses mystische Instrument näher. Ergänzend erzählte er noch Interessantes über den Kontinent Australien, sowie über das Leben und die Kultur der dortigen Ureinwohner. Dass es zum Spielen dieses Instrumentes einer besonderen Technik bedarf, bemerkten die Schüler, nachdem sie selber ein Didge bauen durften und natürlich versuchten, diesem Töne zu entlocken.

Antwort des JRK auf die Spendenaktion

Schöne Weihnachtszeit...

Vorlesetag 2018

Der Vorlesetag fand heuer in zwei Etappen statt. Am Donnerstag besuchte uns Marina Fadum und las aus ihren zwei Büchern ,, Ophelia und Elfie“ und ,, Ophelia und Elfie -  Ägypten“ vor.

 

Für die Kinder war es sehr interessant, einer Autorin zu begegnen, die in Wenns wohnt und auch die Volksschule Wenns besucht hat.

 

Am Freitag besuchten die Kinder im Laufe des Vormittags alle 5 Vorlesestationen und hörten das Märchen vom Mädchen mit den Schwefelhölzchen, erfuhren wie anstrengend es ist, so richtig cool zu sein, erlebten in einem Bilderbuchkino wie ein Apfel viele satt machen kann, hörten nicht so bekannte Märchen der Gebrüder Grimm und Märchen aus anderen Ländern, und von Siku und einer besonderen Nacht der Tiere…..

 

Heiliger Besuch am Nachmittag

Bevor der Hl. Nikolaus die Kinder im Dorf besuchte, kam er noch auf einen Kurzbesuch in der 4. Klasse vorbei und beschenkte die Schüler und den Herrn Direktor mit Mandarinen und einem Schokonikolaus. Natürlich war auch sein Begleiter, der Krampus Rene, dabei.

Tanztheater in der Turnstunde

 

Am Dienstag, 4.12.18, hatten die Erst- und Zweitklassler in der Turnstunde Besuch von der Tanzpädagogin Petra Winkler. Zwar gab es beim Wort „Tanz“ anfänglich noch ein wenig Widerstand, doch der löste sich schnell in Wohlgefallen auf: Die Geschichte vom „Baum des Lebens“, den es zu retten galt, entpuppte sich als spannende Mitmach- und Mittanzgeschichte. Hochaktuell wurde der „Fortnite-Dance“ und „Dab“ in die Choreographie eingebaut, sodass die letzten Zweifler mitgerissen wurden – Tanzen kann ja so cool sein! 

Vielen Dank für die zwei tollen Stunden im Turnsaal.

(d.w.)

Von Belegten Brötchen bis zum Obstsalat

 

Der 3. Dezember stand ganz im Zeichen der Gesundheit. Statt Weihnachtskeksen gab es andere Leckereien. Belegte Brötchen mit Gesichtern, Gemüse-Sticks mit Dip, verschiedene Aufstriche auf selbstgebackenem Brot und Obstsalat standen auf dem Menüplan. Viele fleißige Hände schnippelten und belegten und konnten dann alles gemeinsam genießen.

 

Danke an die Elternvertreterinnen für ihre Hilfe und Organisation der Zutaten.

 

 

Hopsi Hopper

Aufgrund des positiven Echos im vergangenen Jahr, bemühte sich unsere Schule auch heuer wieder um die Aktion Hopsi Hopper des ASKÖ. Monatlich besucht uns ein Sportlehrer/Student, um im Rahmen einer Turnstunde die Freude an der Bewegung zu vermitteln. Die Schüler lieben diese Einheiten, werden doch immer wieder neue Spiele und Sportgeräte vorgestellt und eingesetzt.

 

 

ÖAMTC-Aktion "Blick und Klick"

Dieses Jahr besuchte der ÖAMTC mit seinem Elektroauto wieder die erste und zweite Klasse.

Auf spielerische und sehr einprägsame Weise vermittelten Ursula und Marlene den Kindern, wie wichtig es ist, die Augen im Straßenverkehr aufzuhalten. Dazu zählen der richtige Blick beim Überqueren der Straße und auch der Blickkontakt mit den Autofahrern.

Weiteres zentrales Thema der Aktion ist der "Klick", das richtige Anschnallen mit und ohne Kindersitz.

(d.w)

Aktionstag der Bäuerinnen 2018

Auf Einladung der Wenner Bäuerinnen durfte die erste Klasse den Biohof Sendler besichtigen. Bauer Andreas Röck stand geduldig Rede und Antwort, führte die Kinder durch die Ställe, ließ sie Eier sammeln und Tiere streicheln.

Der krönende Abschluss war die gesunde Jause mit Kakao, Müsli und selbst gebackenen Brötchen mit Butter - nicht zu vergessen die Geschenktasche mit Joghurt, Äpfeln und Infomaterial.

Vielen Dank an die Ortsbäuerinnen Andrea Lechleitner, Kathrin Wille und Michaela Gundolf und natürlich an Familie Christina und Andreas Röck vom Biohof Sendler, dass sie sich so viel Zeit genommen haben.

(d.w)

Schneeweißchen und Rosenrot

Mit dem Märchen der Gebrüder Grimm begeisterte das Kindertheater Gogolori die Kinder der ersten und zweiten Klasse. Besonders die Tiere Bär, Fuchs und Maus eroberten die Herzen der Kinder im Sturm! Eigentlich gefiel ihnen aber alles - was an der wirklich liebevoll gestalteten Puppenbühne und der gut verständlichen Umsetzung lag.

Eingeladen wurden wir im Rahmen der Aktionswoche "Österreich liest" von der Büchereileiterin  Resi Prantl und dem Katholischen Familienverband unter Leitung von Klara Schranz. Vielen Dank für die gute Idee und die Organisation.

(d.w.)

Wandertag

1. Klasse - Dinah Weber

3. Klasse - Martina Schranz, Gert Perkhofer

4. Klasse - Christian Perkhofer

Einschulungsfeier

Am ersten Schultag begrüßten die Viertklassler die neuen Schüler mit dem Theaterstück „Die verschwundenen Buchstaben und Zahlen“. Zum Glück fanden die Erstklassler heraus, dass die Häschen und Zwerge alles nur ausgeliehen hatten.

So konnte die Schule doch noch beginnen! (d.w.)