Die dritte 3. Klasse reist in das Jahr 3333

Besuch von Gérard Albertini verheißt Spiel, Spaß und Spannung - dieses Jahr unter dem Titel "Vampire": In der Vampirdisco wurde zunächst wild getanzt, dann begaben wir uns alle mittels Zeittunnel ins Jahr 3333, wo die nähere Bekanntschaft mit zwei englischen Vampiren gemacht wurde, in der "Bildungsanstalt für Jungvampire" fleißig gelernt wurde und im Wald Kinder erschreckt und Beeren gesammelt  wurden.

Zu guter Letzt  wurde sogar über Vor- und Nachteile der Unsterblichkeit philosophiert.

In den zwei Stunden wurde es nie langweilig, da wirklich alle Kinder und Lehrerinnen während des gesamten Stücks aktiv eingebunden waren.

Vielen Dank für dieses tolle Erlebnis, das sicher noch lang nachwirkt.

(Dinah Weber)

Bewegung macht Spaß

Im Rahmen des Projekts "Schule bewegt gestalten" des ASKÖ Tirols kommen alle Klassen unserer Schule achtmal in den Genuss einer besonderen Turnstunde.

Beim ersten Besuch spielte Trainer Julian mit den Kindern Hockey in Turnierform.

Wir sind bereits auf die nächsten Stunden gespannt!

(Dinah Weber)

Kinderpolizei

Frau Revierinspektorin Daniela Schöpf von der Polizeiinspektion Wenns besuchte am Mittwoch die 3. Klasse und bildete die Schülerinnen und Schüler in zwei lehrreichen Unterrichtsstunden zu Kinderpolizisten aus: Zuerst wurde gemeinsam erarbeitet und gelernt, anschließend musste jeder eine theoretische Prüfung ablegen. Da alle mit Bravour bestanden haben, bekam jedes Kind eine Urkunde, einen Dienstausweis und einige Geschenke.

(Dinah Weber)

Weihnachtsfeier im Stamserhaus

Am Freitag feierten wir mit der dritten Klasse eine Weihnachtsfeier im Stamserhaus.

Als Gäste hatten wir die Familien eingeladen. Es kamen Eltern, Großeltern, Tanten und kleine Geschwister.

Zuerst war Zeit, um mit dem Besuch die Krippen im Museum anzuschauen.

Nach einer viertel Stunde trafen wir uns alle in der Stube.

Dort sangen wir Kinder ein Lied und lasen die Weihnachtsgeschichte vor.

Marina spielte Klarinette, Theresa Flöte und Michael, Paul und Rene musizierten auf der Ziehorgel.

Sieglinde erzählte uns die Weihnachtsgeschichte auf Englisch, da sie Englischlehrerin ist.

Zum Abschluss gab es Punsch, Kaffee, unsere selbstgebackenen Kekse und Cakepops von Maria.

Es war eine schöne Feier!

 

(Text: Kinder der 3. Klasse/DW)

 

Advent, Advent....

Um die Vorweihnachtszeit als besondere, stille Zeit zu erfahren, begannen wir jede Schulwoche mit einer gemeinsamen Besinnung im Turnsaal, der sich auch gerne die Kindergartenkinder, die bereits so früh anwesend waren, anschlossen. Die Kinder der vierten Klasse lasen die Geschichte von Varenka, begleitet mit Orff-Instrumenten, vor. Außerdem wurde gemeinsam gesungen und gebetet.

Gegen 9 Uhr morgens begaben sich täglich jeweils zwei Drittklassler in den Kindergarten, um die Adventgeschichte "Jonathan auf dem Weg nach Bethlehem" vorzulesen.Als Dank spielten die Kindergartenkinder uns zum Abschluss ihr eingeübtes Hirtenspiel vor.

Der alljährliche Museumsbesuch mit Krippenschauen stand auch in diesem Jahr wieder auf dem Programm, ebenso wie die Rorate mit anschließendem Frühstück.

Begeistert zeigten sich die Kinder auch von den selbst gebastelten Krippen der Schüler unserer NMS, die wir im Rahmen einer Ausstellung bewundern durften.

Als Abschluss am letzten Schultag erwartete die Kinder dann ein weihnachtlicher Aktionstag.

 

(Dinah Weber)

Vorlesetag

Nach zweiwöchigem Rätselraten über die Frage, was denn nun am 16. November in der Schule los ist, gab es am Donnerstag dann endlich die Auflösung – der 2. Tiroler Vorlesetag.

 

Die Lehrer hatten sich zuvor schon eine Geschichte zum Vorlesen ausgesucht und so konnten die Kinder nacheinander 3 Lesungen besuchen. Vom spannenden Mondflug der Olchikinder war genauso zu hören, wie von wilden Erfindungen oder vom Kampf Kater gegen Weihnachtsbaum. Auf alle Fälle war es für Zuhörer und Vorleser ein kurzweiliger Vormittag.

 

Kasperls Kürbisfest

 

Am 18. Oktober wurden die Kinder der 1. und 2. Klasse, ebenso die Kinder der beiden Kindergärten vom Kath. Familienverband und der Bücherei der NMS zu einem Kasperltheater eingeladen.

 

Alle 1000 Jahre nur kommt aus einem Kürbis eine Kürbisprinzessin hervor. Als Kasperl für seine Großmutter den Kürbis schneiden will, entdeckt er einen goldenen Schal darin: Tatsächlich ist die Kürbisprinzessin in seinem Kürbis! Diese ist auf der Suche nach dem Kürbisprinzen. Aber auch Zauberer Silberhaar hat schon davon in seiner Silberkugel gelesen und entführt kurzerhand die Prinzessin in seinen Keller. Nach einigem Hin und Her kann die Kürbisprinzessin gerettet werden und findet ihren Kürbisprinzen.

 

Vielen Dank an die großartige schauspielerische Leistung von Frau Julia Schumacher-Fritz und ihrem Bunten Puppenkarussell.

Die Kinder waren so begeistert von dieser Geschichte, sie halfen tatkräftig bei der Suche nach der Prinzessin mit und werden den Kasperl und die Kürbisprinzessin so schnell nicht wieder vergessen.

(M.Sch.)

 

 

Schulbeginn 2017/18

In diesem Jahr wurden die Erstklassler und ihre Eltern mit einem Gottesdienst und einer anschließenden Feier im Turnsaal in Empfang genommen.

Dort spielten unsere "Großen" das Theaterstück vom "Löwen, der nicht schreiben konnte", es dann aber doch lernt, da es ja gar nicht so schwer ist.

Zum Abschluss gab es einen wohlverdienten  Applaus für die schauspielerische und musikalische Darbietung der Viertklassler.